Details zur Verkostungsnotiz/details Eintrag erstellt/geändert am
record created/modified on 04.09.17 21:09


Bezeichnung/
On the label:

Lugherino Rosato





Zum Weingut gehört auch das 5-Sterne Hotel Le Fontanelle in einem renovierten alten Gutshaus. Es bietet nur 25 Zimmer und Suiten auf höchstem Niveau und ein grossartiges Ristorante La Colonna mit einem unvergleichlichem Panorama-Blick, der im Sommer auf der Terassa Belvedere am eindruckstvollsten zu geniessen ist. http://www.hotelfontanelle.com/
Am Weingut selbst kann man Besichtigungen, Weingarten- und Kellerführungen nach Voranmeldung buchen oder im Shop direkt einkaufen (Mai bis Oktober täglich 09-18:00). Dass es hier auch hervorragendes Olivenöl und andere landwirtschaftliche Produkte gibt, versteht sich von selbst.
Schlagworte/Abstract:
IGT Toscana trocken
Ausbau/ageing: Stahltank
2700 Flaschen produziert/bottles produced
Winzer,Produzent/
Winery,producer:
Vallepicciola srl Societá Agricola
Bruno Bolfo, Contact: Alberto Colombo, Önologe: Paolo Romaggioli, Berater: Riccardo Cotarella
S.P.9 di Pievasciata 21
I-53019 Castelnuovo Berardenga (SI)
Telefon/phone: +3905771698718
e-mail: info@vallepicciola.com
http://www.vallepicciola.com
Land,Region/
country,region:
Italien - Toskana - Chianti Classico
Jahrgang/Vintage: 2016
Typ/type: Rosé
Rebsorte/variety: Pinot Noir (Blauburgunder)
Verschluss/closure: DIAM
Alkohol/alcohol: 12 Vol.% - Säure/acidity: 5,8 (g/l)
Preis/price: 11,50 Euro (im Handel/shop)
Bewertung/rating:
Preis/Genuss
pleasure for money:
gut/good
Kategorien/categories: Speisenbegleiter/dining companion, Vollmundig/mouthfilling
Autor,Verkoster/
Author/taster:
Helmut Knall
Verkostet am/
day of tasting:
16.07.2017 - Italian Office Wine-Times, Palazzolo (VR)
Verkostungsnotiz/
tasting note:
Herb und würzig nach rosa Grapefruit im ersten hineinriechen, mit etwas Luft kommen Himbeeren und rote Ribisln dazu, sehr fein und anregend, am Gaumen dann ein relativ kraftvoller Auftritt, den man gar nicht vermuten würde, füllt den Gaumen bis in den letzten Winkel aus, ohne aber breit zu sein, im Gegenteil, das tut er mit eine Leichtfüssigkeit, ein sehr eigenwilliger Rosé, leicht und doch so eindrücklich, das macht sogar bei eingefleischten Rosé-Hassern deutlich Eindruck, relativ lang im Abgang, einziger Kritikpunkt für mich, ist ein zarter laktischer Ton, den vermutlich kaum jemand wahrnimmt, worauf ich aber leider empfindlich reagiere. Alles in allem: ein guter Allround-Speisenbegleiter. Ich würde ihn zu Geflügel trinken, vielleicht sogar zum Rebhuhn. Franca empfiehlt in zu Muscheln, kann ich mir auch gut vorstellen.

Rosato luminoso, che si apre al naso con fragranze di pompelmo rosa, piccoli frutti rossi lamponi, e leggeri ricordi floreali di rododendro e roselline su un fondo ancora minerale. In bocca é fresco con equilibrata sapidità e gradevole morbidezza, ritorni fruttati e finale avvolgente. (88)
Zuppetta di cozze e vongole con crostini affumicati.
Trinkreife/
best to drink:
2017-2019

Bilder:

 

RSS       - wine-times.at Wineguide -