Details zur Verkostungsnotiz/details Eintrag erstellt/geändert am
record created/modified on 27.11.07 08:51


Bezeichnung/
On the label:

Zweigelt Granit



Kurt Angerer vor seinem Keller.

Das Weingut Kurt Angerer steht für die glückliche Verbindung von Natur und Kultur sowie den Ideenreichtum und die Schaffenskraft eines Winzers.

Im Kamptal, mit seinen nach Süden und Südwesten ausgerichteten und vor den rauen Nordwinden geschützen Weinlagen (Rieden) stehen die gesunden Reben von Kurt Angerer - eigenständige österreichische ebenso wie internationale Rebsorten. An heißen Sommertagen profitieren seine Trauben von den kühlenden Winden, die nächtens von den Hügeln ins Tal streichen - das ist wichtig für die Frucht und die Aromabildung. Kurt Angerer bewirtschaftet heute ca. 19 Hektar auf besten Löss-, Schotter- und Urgesteins-Lagen. Ca. 70 % Weisswein und 30% Rotwein.

Erhältlich bei: Pinard de Picard oder im Ursinhaus und natürlich über den Shop auf der Website von Kurt Angerer.
Schlagworte/Abstract: Österreichs beste Rotweine 2008.
Qualitätswein. Trocken.
Ausbau/ageing: Barrique.
6800 Flaschen produziert/bottles produced
Prüfnummer/inspection no.: N3400/07
Winzer,Produzent/
Winery,producer:
Weingut Kurt Angerer ****
Aufsteiger des Jahres 2003.
Kurt Angerer
Schickenberggasse 4
A-3552 Lengenfeld
Telefon/phone: +43 676 430 69 01
e-mail: kurt.angerer@aon.at
http://www.kurt-angerer.at
Land,Region/
country,region:
Österreich - Kamptal
Jahrgang/Vintage: 2006
Typ/type: Rotwein/red wine
Rebsorte/variety: Zweigelt
Verschluss/closure: Naturkork/cork
Alkohol/alcohol: 13,5 Vol.% - RZ: 1,1 g/l - Säure/acidity: 5 (g/l)
Preis/price: 15,40 Euro (ab Hof/ex cellar)
Bewertung/rating:
Preis/Genuss
pleasure for money:
grandios/excellent
Autor,Verkoster/
Author/taster:
Helmut Knall
Verkostet am/
day of tasting:
11.10.2007
Verkostungsnotiz/
tasting note:
Feine mineralische Würze, Weichseln und Kirschen im fordernden Duft. Am Gaumen saftige dunkle Frucht, vollmundig mit kraftvoller Struktur, gut eingebundene Tannine, mineralische Würze, knackiges Frucht-Säure-Spiel, noch ein Baby und fordernd, macht aber viel Spass und klingt mit Frucht lange nach. Eigenständig und anspruchsvoll mit einigem Potential.

Sorry, no translation available.
Trinkreife/
best to drink:
2007-2015. 2007-2015.

RSS       - wine-times.at Wineguide -